Schon Mitglied? Login | Kostenlos anmelden
christliche Partnersuche header
  • Auf der Suche nach christlichen Freunden oder einem Partner?
  • Dann ist das der richtige Ort für Dich!
  • Christliche Freunde oder einen Partner finden...
  • Versuchs und melde dich an!

Trotz oder dank des Pastors?

Erfolgsgeschichte von , , Kommentare: 0, Deutsch
Geändert am: 17-03-2016 14:40
"Was mein Pastor an diesem morgen gepredigt hat, weiß ich nicht mehr”, erzählt Lester (26), aber irgendwann hat er so in einem Nebensatz erwähnt, dass er nichts von Online-Partnersuche hält, auch nicht von christlicher Online-Partnersuche, wie zum Beispiel Funky Fish. Das hat mich überaus neugierig gemacht und ich habe mich gleich zu Hause hinter den PC gesetzt ..."

Schrecklich
Lester erstellt zwar ein Profil auf der Online-Partnersuche, ist aber nicht wirklich aktiv. Das ändert sich, als Marleen (21) sich ein Jahr später auch bei FF unter dem Namen Aimee22 anmeldet. “Ein Name, den ich echt schrecklich finde,” sagt Lester, “aber genauso wie jeder durchschnittliche Mann das tut, habe ich mich darauf konzentriert, ob mir das Profilfoto gefällt oder nicht. Ich dachte: süßes Mädchen, mal schnell ihr Profil durchlesen. Da stand: Zögere bitte nicht, mir eine Nachricht über deine Träume und Wünsche zu schicken. Das sprach mich auf alle Fälle an.”

Begeisterung
Marleen: “Ich war glaube ich zwei Wochen Mitglied, oder vielleicht sogar kürzer, als ich meine erste Nachricht von Lester in meinem Posteingang hatte. Die Begeisterung, mit der er von seinem Leben erzählte, sprach mich wirklich an. Er erzählte von den Liedern, die er mit seiner Band spielte, und dass er Spanisch gelernt hat, um mit Flüchtlingen aus seiner Gemeinde kommunizieren zu können. Außerdem fand ich es wichtig, dass wir gemeinsam über die Mission reden konnten. Hierfür haben wir beide ein Herz.”

Lange Textstücke
Lester: “Wir haben ein oder zwei Nachrichten ausgetauscht und uns dann gleich über das Thema Mission unterhalten. Das hat mich beeindruckt, auf dieser Ebene und mit diesem Tiefgang wollte ich mich gerne weiter unterhalten. Marleen nahm sich außerdem die Zeit, um lange Texte über sich und ihren Alltag zu schreiben. Sie zeigte offen, dass sie sich für mich interessierte. Ich bin sehr lernbegeistert und neugierig und will mich da auch gerne mit anderen austauschen. Mit Marleen kann ich das sehr gut.”

Vom ersten Date bis zur festen Beziehung
Nachdem die beiden sich ungefähr fünf bis sechs Wochen per Mail unterhalten hatten, planten Lester und Marleen ihr erstes Date. Sie trafen sich zum Stadtbummel.
Das erste Date hat beiden gut gefallen und es folgten weitere Treffen. Marleen: “Bei unserem dritten Date hat Lester mich gefragt, ob ich seine Freundin sein will. Wir waren schon am Bahnhof und mein Zug machte sich startklar. Lester hat so lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet (was ich übrigens gar nicht gemerkt habe) und hat mich erst im allerletzten Moment gefragt.”

Romantischer Hochzeitsantrag
Marleen: “Wir haben uns entschieden gemeinsam eine Zeit ins Ausland zu gehen, weil wir das beide gerne wollten. Wir haben vier Monate in Helsinki (Finnland) verbracht. An unserem letzten Tag nahm Lester mich mit in ein Restaurant und dann zu einer Kirche in der Gegend. Er hat die Schlüssel der Kirche irgendwie organisiert und ein Lied auf dem Klavier eingeübt. Nachdem er mir das Lied vorgespielt hatte, hat er mich gefragt, ob ich ihn heiraten will. Ich habe ja gesagt ...”

Geduld und gesunder Menschenverstand
Marleen und Lester haben auch noch ein paar Date-Tipps. Marleen: "Unternehmt viele Sachen zusammen, so lernt ihr euch richtig kennen.” Lester: "Seid geduldig. In meiner Kirche wollen viele Leute am liebsten schon so jung wie möglich heiraten. Ich glaube, dass eine Ehe sehr wichtig und gut ist, aber dass man sich hierfür Zeit lassen sollte. Sorge dafür, dass du einen guten Partner findest. Ich denke, dass es nicht schade kann, auf so viele neue Leute wie möglich zuzugehen, so lange du auch deinen Verstand nutzt.”
Log ein um einen Kommentar zu schreiben.
Kommentare: 0