Schon Mitglied? Login | Kostenlos anmelden
christliche Partnersuche header
  • Auf der Suche nach christlichen Freunden oder einem Partner?
  • Dann ist das der richtige Ort für Dich!
  • Christliche Freunde oder einen Partner finden...
  • Versuchs und melde dich an!

Etwas ganz Besonderes

Erfolgsgeschichte von , , Kommentare: 0, Deutsch
Geändert am: 09-12-2014 11:29
Femmy ist Single und folgt irgendwann dem Rat ihrer Freundin und erstellt sich ein Profil auf der Partnersuche Funky Fish. Von Anfang an ist sie oft im Chat zu finden. “Mit Leuten über den Sinn und Unsinn des Lebens reden ist eines meiner größten Hobbys, dafür ist ein Chat natürlich der ideale Ort.”

Nach einiger Zeit hat Femmy Verabredungen mit verschiedenen Jungs, die aber leider alle mit einer Enttäuschung enden. “Einmal hatte ich ein langes Gespräch mit einem Typen und wir hatten uns am Ende nichts mehr zu sagen. Ein anderes Mal hat ein Typ wirklich meine Grenzen überschritten. Nach dieser letzten Erfahrung habe ich mich wieder von Funky abgemeldet und habe einen Strich unter meine Partnersuche gesetzt.” Ende 2013 entscheidet sich Femmy, ihre Ausbildung abzubrechen. Als sie sich in ihrem Studentenzimmer langweilt, taucht sie doch wieder in den Funky Chat ein. “Dieses Mal hab ich mit mir selber ausgemacht, dass ich nicht auf der Suche nach einem Partner war, sondern nur neue Freundschaften schließen wollte.”

Eines Abends trifft Femmy im Chat auf Remco. “Zwischen mir und Remco klickte es irgendwie im Chat und er verstand einfach, was ich sagte. Wir unterhielten uns und langsam aber sicher wurden alle anderen Chatmitglieder ruhig.” Leute, die im Hintergrund am Mitlesen waren, ermutigten Femmy auf Remco zuzugehen. “Ich wollte hiervon nichts wissen, ich hatte natürlich mit mir selber ausgemacht, dass ein Mann die Initiative ergreifen muss.”

Remco jedoch verhält sich ruhig. Eine Freundin von Femmy versucht ihn nochmal auf Femmy aufmerksam zu machen. “Wir wussten auch nicht, dass Remco ein bisschen eigensinnig ist und sich nicht von anderen herumkommandieren lässt ...” Femmy wird dann doch ungeduldig und schickt Remco eine persönliche Nachricht, ob er vielleicht Interesse hat, doch zu appen oder zu mailen, so dass nicht alle anderen Leute im Chat ihre Unterhaltung mitlesen können. Stundenlange App-Sessions folgen.

Ein paar Wochen später treffen sich die beiden zum ersten Mal. Obwohl die ersten paar Minuten ein wenig komisch sind, gewöhnen sie sich aneinander und verbringen einen wirklich tollen Tag zusammen. “Wir haben uns viel unterhalten, und nachdem wir im Museum waren und spazieren gegangen sind, traute Remco sich sogar zu uns nach Hause zum Abendessen. Abends saßen wir ziemlich nahe nebeneinander und haben einen Film geschaut.”

Eineinhalb Wochen später folgte das zweite Date, das ebenfalls von morgens früh bis abends spät dauert. Das dritte Mal verabreden Femmy und Remco sich am Sonntag. “Remco ging mit mir in die Gemeinde und da fing die Herausforderung an. Wir waren ja offiziell noch kein Paar und ich hatte auch keine Lust allen Gemeindemitgliedern Rede und Antwort zu stehen. Ich fand es schwer nicht zu zeigen, wie toll ich Remco eigentlich fand. Gott sei Dank haben wir uns an diesem Abend dazu entschlossen, es miteinander zu probieren.”

Mittlerweile sind Femmy und Remco bereits 8 Monate zusammen. “Wir sind total verliebt. Was ich an Remco so mag: Er kennt mich einfach, ich muss mich bei ihm nicht verstecken und kann so sein, wie ich bin. Trotz allen Höhen und Tiefen, die ich manchmal mitmache, bleibt Remco mir doch treu. Das klingt vielleicht logisch, aber manchmal kann ich das gar nicht fassen.
Wenn man Remco fragen würde, was er an mir so toll findet, kommt er wahrscheinlich mit unserem Spruch: “Es ist einfach etwas ganz Besonderes und besonders einfach.” Andere Leute verstehen das vielleicht nicht, aber uns zeigt es, wie gut wir zueinander passen und dass wir uns gegenseitig vertrauen.”
Log ein um einen Kommentar zu schreiben.
LIES AUCH
Doppelter Erfolg auf Funky Funky Fish ©
Ist dem zu vertrauen?
Eine Fernbeziehung Funky Fish ©
Was bringt mir das denn?
Kommentare: 0