Schon Mitglied? Login | Kostenlos anmelden
christliche Partnersuche header

Erst ein Treffen und dann ein Date

Erfolgsgeschichte von , , Kommentare: 0, Deutsch
Geändert am: 27-07-2016 15:03
Robin und Annerieke waren beide im Internet über Google auf der Suche nach einer christlichen Partnersuche. Annerieke ist schon einige Zeit Mitglied auf Funky Fish, es gab aber auch Zeiten, in denen sie nicht aktiv auf der Seite war. Robin ist noch nicht so lange Mitglied. Er ist seit kurzem Christ und merkt doch, dass einige seiner neuen Bekanntschaften auf Funky Fish wieder zu finden sind. “Viele Leute suchen doch jemanden, der schon eine Weile überzeugter Christ ist, und nicht jemanden, der am Anfang seiner Suche steht.” Für Annerieke ist das jedoch kein Grund, sich nicht auf Robin einzulassen.

An einem Samstag ist Robin auf der christlichen Partnersuche aktiv und sieht sich Fotos von Funky Fish-Mitgliedern an, die gerade online sind. Als er auf das Foto von Annerieke stößt, gefällt sie ihm sofort. Leider hat er seine tägliche Anzahl an kostenlosen Nachrichten schon verbraucht. Weil er kein Goldfisch ist, kann er Annerieke an diesem Tag keine Nachricht mehr schicken. Das macht er dann gleich am nächsten Tag.

Annerieke bekommt eine Mitteilung auf ihrem Handy: “Du hast eine Nachricht von Robin!”. “Da ich normalerweise eigentlich nur Mitteilungen von irgendwelchen Ausflügen und Events der Partnersuche bekam, dachte ich erst, dass es sich wieder um so eine Nachricht handelte. Dieses Mal war es jedoch eine andere, ernst gemeinte und persönliche Nachricht von Robin. Und es gab etwas in dieser Nachricht, was mich ansprach. Ich habe nicht gezögert und sofort zurückgeschrieben und zwar mit allen Antworten auf die Fragen, die Robin mir gestellt hatte. Weil mir seine Nachricht einfach nicht aus dem Kopf ging, habe ich ihn am selben Abend noch in den Chat eingeladen. Das war möglich, weil ich zu dem Zeitpunkt Goldfisch-Mitglied war. Der Chat war der Anfang unserer Unterhaltungen und unseres Kennenlernens, das sich stets weiter vertieft hat.”

Robin und Annerieke führen online lange Gespräche. Annerieke: “Am Anfang wollte ich vor allem viele Fragen beantwortet haben. Robin ist Biologe und er hat einen breiten Aufgabenbereich. Ich verstand nicht ganz, was genau wozu gehörte. Daraus wurde am Anfang ein richtiges Verhör!”

Annerieke mag an Robin, dass er Interesse am anderen zeigt. Er ist sehr zuvorkommend, und freundlich und kommt trotzdem spontan rüber. “Er war einfach er selbst und das hat mir gefallen!” Unbequemes Schweigen gibt es bei den beiden nicht. Robin: “Bei Annerieke gibt es keine unbequemen Schweigeminuten und ich denke auch nicht, dass diese kommen werden. Außerdem haben wir dieselbe Art von Humor und beide mögen wir Wort- und Sprachwitze. Ich finde es wichtig, dass man sich auf dem selben Niveau austauschen kann. Und das passt bei uns!”

Annerieke: “Nach einer Woche hatte Robin schon den Gedanken, dass wir uns treffen sollten. Und das ist natürlich auch das spannende am Onlinedating ... Ich wollte lieber noch warten. Letztendlich ging es doch recht schnell: Ungefähr 3 bis 4 Wochen nach unserem ersten Kontakt wollten wir uns persönlich treffen. Aber das Ganze konnte nur stattfinden unter Einhaltung der von mir vorgegebenen Regeln. Da ich es total spannend fand, hab ich meine Schwester und ihren Freund gefragt, ob sie bereit wären mitzukommen (echt jetzt!). Unser erstes Date wird von mir daher auch vehement als ein “Kennenlernen” etikettiert. Inder Hoffnung, dass unser erstes Treffen als Vorlage für ein Theaterstück dient, das man an unsere Hochzeit aufführen kann.”

Robin: ”Da befinde ich mich dann im Zug, nach einem langen Arbeitswochenende. Nein, ich bin nicht unterwegs nach Hause, sondern mache mich auf eine lange Reise, um Annerieke zu treffen. Weil sie ein erstes Treffen ziemlich spannend findet, hat sie mich gefragt, ob ich es okay finde, wenn ihre Schwester mit Freund mitkommen würden. Ich habe zugestimmt. Aber umso dichter ich ans Ziel kam, umso schlechter kam mir meine Zustimmung vor. Jemanden, den man nicht kennt, zum ersten Mal zu treffen ist bereits spannend. Und jetzt sollte ich gleich drei neue Leute treffen, irgendwie doch recht aufregend. Aber gut, wahre liebe fällt einem nicht einfach in den Schoß.”

Robin ist ungefähr eine Stunde zu früh am Bahnhof. “Zu spät kommen war natürlich keine Option. Bei einem ersten Treffen würde das einen schlechten Eindruck machen.” Robin schickt Annerieke eine Nachricht und lässt ihn wissen, dass er schon da ist. Und so schaffen die beiden es doch noch, sich zu treffen, bevor ihre Schwester und ihr Freund aufkreuzen. Gott sei Dank beruht die sofortige Anziehungskraft auf Gegenseitigkeit.

Als Robin und Annerieke auf der Terrasse eines Cafés sitzen, tauchen kurze Zeit später auch die beiden weiteren Gäste auf. Es werden zwei gesellige Stunden, bis Robin wieder in den Süden abreisen muss. Und Annerieke ihn zurück zum Bahnhof bringt. Aus dem Zug schickt Robin Annerieke eine Nachricht, wie toll er das Treffen fand. Die Nachricht erreicht Annerieke in dem Moment in dem die Beurteilung des Treffens in Anneriekes Wohnzimmer stattfindet. Vorläufig wird Robin als offizieller Date-Partner genehmigt. Annerieke: "Das ist das Gute daran, wenn deine Schwester um die Ecke wohnt. Wir haben uns noch darüber ausgetauscht, wie wir das Treffen fanden. Wir waren uns alle drei einig: ein toller Kerl! Mit dem durfte ich mich öfters Treffen.”

Unterschiedliche Verabredungen folgten, wie zum Beispiel in den Zoo, ins Kino oder zur Bowlingbahn. Während eines Besuchs am Strand, an der niederländischen Küste, im August, fragt Robin Annerieke, ob sie jetzt ein Paar werden wollen. Das ist mittlerweile ein Jahr her. Robin: “Wir können uns jetzt kein Leben mehr ohne einander vorstellen. Natürlich stellen wir uns oft vor, wie es wird, wenn wir in der Zukunft heiraten werden. Jetzt ist erst mal Anneriekes Schwester dran, die nächstes Jahr heiratet. Hoffentlich können wir dann schnell selbst unser Fest mit weißem Kleid und tollem Anzug planen!”

Annerieke: "Ich bin Gott enorm dankbar, dass er mir Robin über den Weg geschickt hat. Man hört immer, dass man Abstriche machen muss, auf der Wunschliste der Kriterien eines Partners. Robin hat jedoch alles, was auf meiner Liste stand. Dass wir einander auf Funky Fish kennen gelernt haben, finden wir sehr wertvoll, und ich danke Gott, dass ich hier so einen tollen Mann kennengelernt habe!”
Log ein um einen Kommentar zu schreiben.
LIES AUCH
Kommentare: 0