Schon Mitglied? Login | Kostenlos anmelden
christliche Partnersuche header
  • Auf der Suche nach christlichen Freunden oder einem Partner?
  • Dann ist das der richtige Ort für Dich!
  • Christliche Freunde oder einen Partner finden...
  • Versuchs und melde dich an!

Single ... und was ist mit Sex?

News von , , Kommentare: 0, Deutsch
Geändert am: 20-11-2018 11:45
Vor einer Weile haben wir eine Umfrage zu Partnersuche, Dating und Sex veröffentlicht. Rund 60 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Artikel zum Thema Sexualität vermissen. Dieser Artikel ist ein erster Ansatz das Thema Sexualität für Singles zu beleuchten.

Sexuelle Gefühle und Bedürfnisse
Um es gleich vorwegzunehmen: Wir werden niemandem vorschreiben, was auf sexuellem Gebiet erlaubt sein soll und was nicht. Wie weit du im sexuellen Bereich als Single gehen möchtest, ist deine eigene Verantwortung. Wir wollen nur anerkennen, dass es als Single schwierig sein kann, deinen sexuellen Gefühlen einen Platz zu geben. Ob du Christ bist oder nicht und ob du sexuelle Erfahrungen machst oder nicht, eins ist sicher: Du hast höchstwahrscheinlich sexuelle Gefühle, und vielleicht sehnst du dich regelmäßig nach sexueller Befriedigung oder sexueller Gemeinschaft.

Unterschiede in sexuellen Bedürfnissen
Das angeborene Bedürfnis nach Sex - auch Sexualtrieb oder Libido genannt - ist von Person zu Person unterschiedlich. Wie stark dieses Bedürfnis oder dieser Drang ist, hängt unter anderem von deinem Hormonhaushalt, deiner Gesundheit und deinem Alter ab. Ebenfalls spielt eine Rolle, ob du bereits eine intime Beziehung oder Ehe hinter dir hast. Außerdem haben Männer im Allgemeinen einen stärkeren Sexualtrieb als Frauen.

Nicht nur eine Frage des Sexualtriebs
Viele Faktoren beeinflussen, wie du in deinen Gedanken und deinem Verhalten mit Sex umgehst: u. a. dein persönliches Bedürfnis nach Sex, dein Selbstbild und der Grad der Vertrautheit mit deinem eigenen Körper, das, was deine Eltern oder Erzieher und die Kirche dich über Sex gelehrt haben, das Bild von Sex und Erotik, das dir die Medien vermitteln, den Umgang deiner Freunde mit Sex, dein Gewissen und deine innere kritische Stimme, deine Art und Weise, dich an andere zu binden, und deine ersten sexuellen Erfahrungen.

Was löst den Wunsch nach Sex aus?
Das Verlangen nach Sex wird nicht nur durch (visuelle) erotische Reize und Versuchungen erzeugt. Oft sind tiefere Wünsche ein Auslöser, wie z. B. Sehnsucht nach körperlicher Wärme und Wertschätzung, Sehnsucht nach Bestätigung, Sehnsucht nach Heilung oder der Drang, eine innere Leere zu füllen. Mit anderen Worten: Emotionale Schmerzen und unerfüllte Grundbedürfnisse können starke Triebkräfte für Sex sein.

Sex als Trost, Flucht, Recht oder als Mittel, jemanden an sich zu binden
Wenn du als Kind wenig Liebe und Geborgenheit empfangen hast oder missbraucht wurdest, kann Sex (in welcher Form auch immer) ein Weg sein, dich selbst zu trösten. Sex kann auch eine Flucht vor der Realität sein, eine Art Betäubungs- oder Schmerzmittel. Vielleicht denkst du, dass du einfach ein “Recht” auf Sex hast, oder du versuchst, jemanden durch Sex an dich zu binden. Wenn Sex für dich in die Kategorie Trost, Flucht, Recht oder Mittel, jemanden an dich zu binden, fällt, kann dies auf ein unverarbeitetes Trauma hinweisen.

Scham und Schuldgefühle
Wenn du es schwierig findest, mit deinen sexuellen Gefühlen als Single umzugehen, dann darfst/solltest du wissen, dass du nicht der/die Einzige bist. Die meisten Singles finden den Umgang mit Sex eine Herausforderung, aus einem oder mehreren der oben genannten Gründe. Das ist völlig normal. Also sprich mit Personen deines Vertrauens darüber. Hast du im sexuellen Bereich Probleme, die du nicht lösen kannst, wie z. B. eine Sex- oder Pornosucht? Kämpfst du mit Scham oder Schuldgefühlen? Ausgebildete Therapeuten oder Psychologen können dir weiterhelfen.

Und was ist mit Gott?
Von einer christlichen Dating-Site erwartest du vielleicht klare Regeln für den Umgang mit Sex, basierend auf biblischen Prinzipien. Wir werden euch solche Richtlinien nicht geben. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass wir uns von einer theologischen Diskussion darüber, "was als Christ erlaubt ist und was nicht", distanzieren wollen. Solche Diskussionen sind oft nicht konstruktiv.

Dennoch würden wir gerne hören, was du von diesem ersten Artikel über Sex hältst. Wir freuen uns über Feedback. Auf welche sexuellen Themen sollen wir uns deiner Meinung nach in zukünftigen Artikeln konzentrieren?
Log ein um einen Kommentar zu schreiben.
LIES AUCH
Erlebe eine unvergessliche Beachparty iStock ©
Einfach und ungezwungen Kontakt knüpfen?
Ein entspanntes erstes Date Pixabay ©
Kein Bewerbungsgespräch, sondern eine Begegnung
Single-sein und Einsamkeit pixabay ©
Du bist nicht allein
Kommentare: 0