Schon Mitglied? Login | Kostenlos anmelden
christliche Partnersuche header

Single und trotzdem glücklich, schaffst du das?

News von , , Kommentare: 0, Deutsch
Geändert am: 03-12-2019 11:47
‘Wie läufts in der Liebe? ... Immer noch Single?! ... Bist du etwa so wählerisch?’ Falls du nicht sowieso schon an dir selbst zweifelst, dann tust du es spätestens jetzt. Der Gedanke, dass irgendwas nicht mit dir stimmt, kann sich da schnell breitmachen. Vor allem, wenn du schon eine längere Zeit Single bist, sind Selbstzweifel nicht ungewöhnlich.

Es sind meistens besorgte Familienmitglieder, mitfühlende Freunde oder Bekannte, die es gut mit dir meinen, die solche Fragen stellen. Menschen, die dir das Beste wünschen und dir eine tolle Partnerschaft gönnen. Ihnen ist nicht bewusst, dass sie mit ihren Fragen vielleicht Salz in deine Wunde streuen und dass sie die Mutlosigkeit, die du als Single eventuell erfährst, noch verstärken. Je älter du wirst, umso schmerzlicher können die Fragen zu deinem Single-Status sein, besonders wenn du auch noch einen (unerfüllten) Kinderwunsch hast.

Überall glückliche Singles und Verliebte
Die (heutigen) Einflüsse von Social Media machen das Ganze auch nicht leichter. Auf Facebook und Instagram siehst du Fotos und Videos von glücklichen Pärchen und süßen Babys, alleinstehenden Freunde, die sich als erfolgreiche Happy Singles profilieren. Verliebte Freunde, die ihr pralles Liebesglück in der Onlinewelt verbreiten. Natürlich gönnst du deinen Freunden, dass sie glücklich sind. Doch ‘dein Single-Sein anzunehmen’ ist oft bereits schwierig genug ohne die Konfrontation mit der (aufrichtigen oder unechten) Freude von anderen.

Findest du es schwer, Single zu sein?
Es kann sein, dass du dich als Single einsam und traurig fühlst oder sogar wütend über deine Situation bist. Vielleicht bist du eifersüchtig auf verheiratete Freunde oder denkst, dass dich niemand attraktiv findet. Die Angst, allein zu bleiben, macht sich in dir breit, oder du weißt dir keinen Rat mehr mit deinen sexuellen Gefühlen und unerfülltem Verlangen. Du badest in Selbstmitleid und Bitterkeit breitet sich in dir aus. Kurzum, negative Gedanken liegen auf der Lauer. Ab und zu kann es sein, dass dir das alles zu viel wird. Zum Beispiel, wenn schon wieder die nächste Hochzeits- oder Geburtskarte in deinem Briefkasten liegt.

Ein vages, diffuses Gefühl
Wahrscheinlich hattest du dein Single-Sein nicht so geplant und erwartet, dass du schon längst in einer feste Beziehung sein würdest - du hattest dir vorgestellt schon verheiratet zu sein (und mit Kindern durchs Leben zu gehen). Leider ist dies nicht der Fall. Möglicherweise hast du keinen Partner, weil du dich zu sehr auf den Funken, der beim Daten überspringen soll, festlegst oder weil du Beziehungen durch die rosarote Brille betrachtest. Vielleicht bist du geschieden oder verwitwet oder du hattest einfach nur Pech, wenn es um Beziehungen geht. Wie auch immer, ohne Partner (ob mit oder ohne Kinder) durchs Leben zu gehen kann dir ein unbestimmtes Gefühl geben.

Der Zusammenhang zwischen Glück und Beziehungen
Vielleicht hast du gelernt, dass dein Glück nicht abhängig von einer Beziehung sein sollte. Vielleicht bist du mit dieser Sichtweise eins und hast du trotzdem Schwierigkeiten, glücklich und erfüllt als Single zu sein. Das ist nicht komisch oder krank, sondern einfach nur menschlich. Das Bedürfnis nach emotionaler Verbundenheit ist ein wesentliches Merkmal des Menschseins. Viele Studien bestätigen, dass die Erfahrung der Verbundenheit das Wohlbefinden verbessert. Der Zusammenhang zwischen Glück und Beziehungen ist daher unverkennbar und eindeutig.

Nach einem Partner verlangen
Als Single kannst du das Gefühl haben, dass dir etwas fehlt. Möglicherweise ein Verlustgefühl, das sich in einem starken Wunsch nach einem Partner ausdrückt. Deinen Wunsch nach einem Partner zu unterdrücken, ist keine Lösung. Das führt zu dem Phänomen des rosa Elefanten (dass man ständig an rosa Elefanten denken muss, weil einem jemand gesagt hat, dass man an alles denken kann, außer an rosa Elefanten). Mit anderen Worten, die Unterdrückung des Wunsches nach einem Partner verwandelt dein Verlangen in eine Obsession.

Partnerwunsch und Bindungsverhalten
Auch die fieberhafte Suche nach einem Partner ist keine Lösung. Wenn ein ungesundes Verlangen nach Liebe dein Motiv ist, kann das viel Schwierigkeiten mit sich bringen. Ein ungesundes Verlangen kommt von einem unsicheren Bindungsverhalten, ein gesundes Verlangen von einem gesunden Bindungsstil. Der Grat zwischen einem gesunden und einem ungesunden Verlangen ist sehr schmal. In einem nachfolgenden Artikel, der Fortsetzung von 'Ein gesunder Bindungsstil fördert gute Beziehungen', werden wir dies im Detail besprechen.

Stell dir vor, du bleibst Single...
Falls du nicht glücklich als Single bist, wie kannst du es dann werden?
Erstens, indem du dich der am meisten gefürchteten Perspektive stellt: DU KÖNNTEST EINFACH SINGLE BLEIBEN! Ob du schüchtern oder ein guter Redner, schlank oder rund, kahl oder blond bist, es besteht die Möglichkeit, dass du keinen (neuen) Partner finden wirst. Lerne, dies als realistisches Szenario zu akzeptieren, auch wenn es vielleicht dein größter Schrecken ist. Dann denk darüber nach, wie du dein Leben organisieren wollen würdest / -willst, wenn du Single bliebest.

Suche dir eine Herausforderung
Selbst wenn du das Szenario ohne einen Partner als Plan B erlebst, arbeite es aus. Finde eine Herausforderung für sich selbst, ein konkretes Ziel, nach dem du streben kannst. Finde etwas, was dich begeistert und dir Zufriedenheit bringt. Etwas, was du entwickeln möchtest, oder eine Aktivität, die deinen Horizont erweitert. Wenn du dabei neue Menschen kennenlernst, dann schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Soziales Engagement und soziale Unterstützung stimulieren die Produktion von Glückshormonen.

Keine billige Antwort
Du hast sicher schon Freunde hören sagen: ’Du musst deinen Partnerwunsch loslassen. Als ich das gemacht habe, ist es passiert!’ Das ist ein Klischee, aber wie bei den meisten Klischees steckt ein Körnchen Wahrheit darin. Wenn du nicht mehr auf eine Beziehung fokussiert bist, ist die Chance, einen Partner zu finden, viel größer. Eine bewusste Konzentration auf etwas anderes ist der einzige Weg, um deine ‘Beziehungs-Fixierung’ loszuwerden. Deshalb ist es so wichtig, eine neue Herausforderung zu finden.

Erste Hilfe Dankbarkeit
Wenn du deine neue Herausforderung gefunden hast und dies auch genießen kannst, strahlst du dies auch aus. Aufrichtige Begeisterung ist ein attraktives Merkmal, ebenso wie herzliche Dankbarkeit. Denn auch im Dankbarsein kann man sich üben und weiterentwickeln. Die Trauer um das Single-Sein wird nicht wie Schnee in der Sonne wegschmelzen. Dankbarkeit ist keine schnelle Lösung, aber die Übung darin kann dich auf lange Sicht glücklicher machen. Es ist nichts falsch daran, sich von Zeit zu Zeit zu beschweren: Alles hat seine Zeit - sowohl das Klagen als auch das glücklich sein (Prediger 3:1-15).
Log ein um einen Kommentar zu schreiben.
LIES AUCH
Erlebe eine unvergessliche Beach Party iStock ©
Einfach und ungezwungen Kontakt knüpfen?
Ein gesunder Bindungsstil fördert gute Beziehungen Pixabay ©
Wie Bindungsfähigkeit sich auf Partnersuche auswirkt
Fallstricke bei der Partnerwahl vermeiden iStock ©
Wie du dich vor dem falschen Partner schützen kannst
Kommentare: 0