Schon Mitglied? Login | Kostenlos anmelden
christliche Partnersuche header
  • Auf der Suche nach christlichen Freunden oder einem Partner?
  • Dann ist das der richtige Ort für Dich!
  • Christliche Freunde oder einen Partner finden...
  • Versuchs und melde dich an!

Über Liebe und Lieben

News von , , Kommentare: 0, Deutsch
Geändert am: 07-10-2020 16:49
Wir sehnen uns nach Liebe, wollen gern geliebt werden. Deshalb suchen wir einen Partner, der uns liebt. Über eine Datingsite wie Funky Fish zum Beispiel. Aber wie steht es um unsere eigene Liebesfähigkeit? Und ist uns bewusst, was Liebe wirklich bedeutet?

Ist Liebe eine reine Frage des Gefühls, einer angenehmen Empfindung, die uns überkommt? Wenn ja, dann haben wir selbst wenig Einfluss darauf: Wir dürfen hoffen, dass es uns überkommt, dass es gegenseitig und dauerhaft ist. Oder hat Liebe vor allem mit Haltung und Verhalten zu tun und ist Lieben etwas, worin wir uns selbst üben können? In dem Fall haben wir ganz sicher Einfluss darauf: Mit den richtigen Kenntnissen (Theorie) und Übung (Praxiserfahrung) können wir uns die Kunst aneignen.

Liebe und Gefühl
In der westlichen Welt wachsen wir mit der Idee auf, dass Liebe vor allem eine Frage der Romantik und des Gefühls ist. Filme und Romane gaukeln uns vor, dass Liebe mit heftigem Verliebtsein beginnt. Wenn das Verliebtsein nicht von selbst in Liebe übergeht, hat man den Richtigen oder die Richtige offenbar noch nicht getroffen. Die Haltbarkeit einer Beziehung wird vom Gefühl abhängig gemacht: Ist die Glückseligkeit verschwunden, so ist auch die Beziehung zu Ende. Aber solange ein angenehmes Gefühl das wichtigste Kriterium ist, bleibt keine einzige Beziehung bestehen. Das Gefühl bekommt erst einen Wert, wenn es in Taten umgesetzt wird, vor allem in Zeiten von Alltagstrott und Rückschlägen. Gerade dann kommt es darauf an.

Liebe und Verhalten
Liebe ist also auch Verhalten: Lieben. Und Lieben besteht aus Fertigkeiten, die man lernen kann. Dieser Lernprozess erfordert Interesse, Einsatz, Disziplin und Ausdauer. Man kann es mit dem Studium eines Medizinstudenten vergleichen. Er muss sich für den menschlichen Körper, für Krankheitsbilder und diszipliniertes Lernen interessieren. Aber Wissen allein macht ihn nicht zu einem guten Arzt. Ein Meister seines Faches kann er erst werden, wenn er viel Praxiserfahrung gesammelt hat und Einsatz für sein Fach zeigt. In der Praxis entwickelt er sein Unterscheidungsvermögen und wächst seine Fachkenntnis. Kurzum, die Theorie ist nichts ohne Praxis und Praxis geht nicht ohne Theorie.

Lieben lernen
Lieben lernen beginnt damit, dass man sich selbst liebt. Ein liebevoller Umgang mit sich selbst ist die Basis für einen liebevollen Umgang mit dem Anderen: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“. Eigenliebe bedeutet, zu sich selbst gut sein, seine eigenen Grenzen respektieren, verantwortungsbewusste Entscheidungen in Bezug auf Gesundheit, Ausgaben usw. treffen. Das schließt ein, dass man nicht immer das tun kann, worauf man Lust hat. Manchmal muss man streng zu sich selbst sein: die neuen Pumps oder den Smart-Fernseher zum Beispiel nicht kaufen oder die Chipstüte zu lassen. Möchtest du eine(n) Partner(in), der/die erwachsen, respektvoll und zuverlässig ist? Werde dann selbst ein erwachsener, respektvoller, stabiler und zuverlässiger Mensch.

Liebevoll kommunizieren
Bei Funky Fish erschrecken wir manchmal vor der negativen Haltung von Singles. Dann denken wir: So eine Haltung ist eher abstoßend als einladend, mit so einer Einstellung zieht man Ablehnung und Enttäuschung nur so auf sich. Liebe lässt sich nicht aufdrängen oder erzwingen.
Deshalb wollen wir dich herausfordern, dich Anderen positiv zu nähern. Sei freundlich, zeige Interesse und respektiere es, wenn das Interesse nicht gegenseitig ist.
Log ein um einen Kommentar zu schreiben.
LIES AUCH
Kommentare: 0