Schon Mitglied? Login | Kostenlos anmelden
christliche Partnersuche header
  • Auf der Suche nach christlichen Freunden oder einem Partner?
  • Dann ist das der richtige Ort für Dich!
  • Christliche Freunde oder einen Partner finden...
  • Versuchs und melde dich an!

Christliche Singles und Sexualität

News von , , Kommentare: 0, Deutsch
Geändert am: 02-09-2020 14:03
Sex vor der Ehe? Wie gehen christliche Singles mit ihrer Sexualität um? Zu diesem Thema haben wir vor einiger Zeit schon einen Artikel geschrieben, nachdem sich unsere Mitglieder in einer Umfrage gewünscht hatten, dass wir das Thema Singles und Sex beleuchten.

Untenstehend haben wir das Feedback, das wir von euch zu unserem ersten Artikel über Singles und Sex erhalten haben, verarbeitet.

“Ich habe euren ersten Artikel über Sexualität gelesen und bin wirklich dankbar, dass ihr dieses Thema aufgreift! Ich glaube, dass das Thema innerhalb der Kirche zu wenig besprochen wird. Ich selbst habe auch meine Fragen und Zweifel auf diesem Gebiet. Ein Buch von Wilke van der Kamp hat mir in Bezug hierauf sehr geholfen.”

“Gut, dass ihr diese Themen diskutiert. Was mir in dem Artikel noch fehlt, ist Berührung und Körperkontakt. Christliche Singles werden selten liebevoll berührt, obwohl Körperkontakt ein Bedürfnis ist, das jeder Mensch hat. Berührung muss nicht unbedingt gleich sexuell gemeint sein.”

“Euer Artikel ist ja mal ein guter Anfang. Allerdings finde ich es noch ein bisschen wenig. Singles haben auch ein Bedürfnis nach Zuneigung. (Nicht zu verwechseln mit Sex!).”

“Ein guter Artikel über Sex. Wie geht man als Mann/Frau damit um, wenn man keinen Partner hat? Das betrifft definitiv viele Singles. Wenn man schon lange Single ist, ist es ziemlich schwer, keinen Sex zu haben, finde ich.”

“Mein Pastor sagte einmal, dass jeder sexuelle Akt außerhalb der Ehe eine Sünde ist. Aber was macht man dann mit seinen Gefühlen, wenn man Single ist? Wenn man verheiratet ist, hat man gut reden. Aber ich glaube schon, dass mein Pastor recht hat.”

“Ich bevorzuge Sex in einer Beziehung. Aber ich möchte meinen Partner vor der Ehe auch sexuell kennenlernen. Es wäre schrecklich, nach meiner Heirat herauszufinden, dass wir physisch nicht zusammenpassen. Für mich ist Sex ein wesentlicher Bestandteil einer guten Beziehung. Das bedeutet nicht, dass ich mit jedem Mann ins Bett gehe, aber ich geh dem Ganzen auch nicht krampfhaft aus dem Weg.”

“Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass Sex auch eine Falle sein kann: Wenn man einmal damit anfängt, gibt es weniger Raum für Kommunikation. Hätte ich anfangs mehr geredet, hätte ich gewusst, dass die andere Person nicht kommunikativ ist, was viel Schaden hätte verhindern können.”

“Was für eine großartige Initiative, über Sexualität bei der Partnersuche und innerhalb einer christliche Beziehung zu schreiben. Ich verspüre nur eine gewisse Zurückhaltung zu sagen, was erlaubt ist und was nicht. Ich finde es auch verwirrend, ehrlich zu sein. Ist Selbstbefriedigung Sünde oder nicht?”

“Der Artikel ist zu belehrend, obwohl ihr am Ende sagt, das nicht zu wollen. Es ist nicht nötig, psychologische Fakten hinzuzufügen, denn die Leute wissen meiner Meinung nach genau, was falsch und was richtig ist!”

“Ohne zu verurteilen, hättet ihr biblische Texte teilen können. Dann kann der Leser selbst in der Bibel nach Antworten suchen, um herauszufinden, was anwendbar ist. Als christliche Dating-Site könnt ihr sicherlich für etwas stehen, denke ich. Mir war der Artikel noch zu allgemein.”

"Sehr gut, sich nicht auf die theologischen Diskussionen einzulassen. Das tue ich auch nicht mehr. Stattdessen habe ich angefangen, mich selbst zu untersuchen, indem ich ehrlich auf die tieferen Schichten schaute und die Liebe Gottes in sie hineinbrachte. Setzt eure gute Arbeit fort!"

Einen Überblick der Wünsche unserer Mitglieder
Aus den Rückmeldungen, die wir erhalten haben, können wir die folgenden Wünsche herausarbeiten:

Eine eindeutige biblische Leitlinie für den Umgang mit Sex als christlicher Single.
Aufmerksamkeit für das Bedürfnis nach Zuneigung und den Mangel an Berührung.

Klare Position zu Sex und Selbstbefriedigung
Fangen wir mit dem ersten Punkt an: Die unterschiedlichen Rückmeldungen sind ein hervorragendes Spiegelbild dessen, wie verschiedene Menschen in christlichen Kreisen über Sexualität denken. Einige Mitglieder von Funky Fish erwarten von uns, dass wir zu Selbstbefriedigung und vorehelichem Sex eine Position einnehmen, die mit ihrer eigenen Lehre übereinstimmt. Wenn wir das nicht tun, sind wir in ihren Augen unbiblisch oder "nicht rein in der Glaubenslehre".

Uns ist es wichtig, dass sich christliche Singles aller Konfessionen auf funkyfish.de willkommen und zu Hause fühlen: ob sie protestantisch oder katholisch, baptistisch oder evangelikal usw. sind, und ob sie einen felsenfesten Glauben an Gott haben oder zweifeln, ob sie gläubige Kirchgänger sind oder nur an Weihnachten in den Gottesdienst gehen. Wir begrüßen die Vielfalt. Deshalb legen wir uns auch nicht auf eine bestimmte biblische Erklärung fest. Wenn du mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden bist, ist Funky Fish möglicherweise nicht die geeignetste Partnersuche-Website für dich.

Unser Grundsatz im Umgang mit anderen lautet: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, behandle den anderen so, wie du selbst behandelt werden möchtest: mit Respekt. Das bedeutet, dass du nicht zulässt, dass jemand anders deine Grenzen überschreitet, und dass du wiederum die Grenzen eines anderen respektierst, auch wenn es um Sex geht. Aufgrund unserer Grundsätze treffen sich bei Funky Fish sowohl Andersdenkende als auch Gleichgesinnte: Ihr könnt selbst entscheiden, mit wem ihr Kontakt haben wollt.

Aufmerksamkeit für Zuneigung
Wir verstehen, dass Zuneigung und Berührung menschliche Grundbedürfnisse sind, auch ohne jede Verbindung zur Sexualität. Dass es wunderbar ist, umarmt zu werden oder einen Arm um sich zu spüren. Dass es schön ist, jemand anderem seine Zuneigung ausdrücken zu können, ohne dass einem Hintergedanken unterstellt werden. Wir werden darauf in einem künftigen Artikel eingehen.

Log ein um einen Kommentar zu schreiben.
Kommentare: 0